Islandpferdereiter

Kreis Heinsberg e.V.

CORONA hat auch uns erreicht!

Hier noch ein Update von uns auf die aktuelle Situation:
Als Reaktion auf die Ausbreitung des Coronavirus hat die Bundesregierung beschlossen, dass Sporteinrichtungen vorerst geschlossen und Zusammenkünfte in Vereinen, Sport- und Freizeiteinrichtungen fürs Erste verboten werden. Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist für den Publikumsverkehr zu schließen. Das betrifft auch den Pferdesport.

Die Regelung gilt vorerst bis zum 19. April.

Für den IPR Heinsberg bedeutet das, bis auf weiteres alle Veranstaltungen bis zum 19. April ausfallen zu lassen. Dies gilt für den Konditionstest, die damit zusammenhängenden WRC-Ritte "Auf-und Abschildern im Brachter Wald", den Marleen-Stühler-Reitkurs und auch der Foto-Workshop mit Sandragraphie.
Auch der Stammtisch ist davon betroffen.

Uns tut das sehr leid, aber es liegt ja in unser aller Interesse, und Gesundheit geht vor!
Wir informieren euch, insbesondere natürlich die bereits angemeldeten Teilnehmer, wenn wir absehen können, ob und wann die Veranstaltungen nachgeholt werden können.
Auch halten wir euch auf dem laufenden, wenn das oben genannte Verbot verlängert wird und weitere Veranstaltungen abgesagt werden.

Die angemeldeten Teilnehmer der Veranstaltungen werden im Laufe der Woche noch gesondert kontaktiert.

In diesem Sinne: Bleibt gesund und Händewaschen nicht vergessen!


IPR Heinsberg proudly presents:
Mylou Suylen, Sarah Anner und Hannah Maaßen sind nun Mitglieder des Jugendkaders Rheinland!

Herzlichen Glückwunsch! Wir sind sehr stolz auf Euch, Mädels!
Wir finden es wirklich mega, dass sich unsere drei jugendlichen Mitglieder bei der Sichtung auf Gestüt Federath gegen die Konkurrenz durchsetzen konnten. Für die kommenden Turniere wünschen wir Euch viel Spaß und viel Erfolg!

Konditionstest 2020 AUSGEBUCHT!

Blitzschnell war unser diesjähriger Konditionstest ausgebucht. Wir freuen uns sehr, dass die Veranstaltung jedes Jahr solchen Zuspruch findet. Alle, die dieses Jahr keinen Platz  mehr bekommen haben, müssen wir leider aufs nächste Jahr vertrösten. 

2019 - Ein erfolgreiches Jahr für die Reiter des IPR Kreis Heinsberg

2019 war für die Islandpferdereiter ein besonderes Jahr, immerhin fand die Weltmeisterschaft für Islandpferde wieder auf deutschem Boden in Berlin statt. Zu diesem weltmeisterlichen Heimspiel hatten sich auch Mitglieder der Heinsberger Islandpferdereiter im Helferteam engagiert und die Reise nach Berlin angetreten, um eine Woche lang vor Ort zu helfen. Wieder andere hingegen waren die gesamte Strecke des WM-Stafettenrittes, der stets den Stafettenstab vom Austragungsort der letzten WM zum neuen Ort des Geschehens bringt - quasi das olympische Feuer der Islandpferde - unterwegs, um den Stab von Oirschot nach Berlin zu bringen.
Auch Regional betrachtet war es ein besonderes Jahr. Endlich fand nach 4 Jahren Pause wieder eine NRW-Meisterschaft für Islandpferde statt. Und es sollte die seit langem erfolgreichste Meisterschaft für die Islandpferdereiter aus unseren Reihen werden.
Der Vereins-Mannschaft gelang es in Aegidienberg, den dritten Platz der Team-Wertung zu holen. Jeder einzelne Ritt der Teammitglieder brachte wertvolle Punkte für die Mannschaft.
Hier die Leistungen der Teammitglieder:
Mit seinen 85 Jahren gehört Willi Esser noch lange nicht zum alten Eisen, wie er eindrucksvoll unter Beweis stellte. Willi schaffte es bei dieser NRW-Meisterschaft ins Finale der Viergangprüfung V5 und sicherte sich dort den 2. Platz.
Sarah Anner war Finalteilnehmerin in der der Töltprüfung T4 und Viertplatzierte der Passprüfung PP1 der Junioren. Übrigens zeigte Sarah auch bei der Deutschen Jugendmeisterschaft der Islandpferde schon tolle Leistungen und holte dort den dritten Platz in der Geländeprüfung sowie den zweiten im Fünfgang.
Die Juniorin Hannah Grünhagen musste auf der NRW-Meisterschaft erstmalig mit ihrem Pferd Nagli die Dressur D3 starten, und landete gleich auf dem 2. Platz ihrer Altersgruppe.
Die jüngste im Team, Laurena Rudolph, musste diese Saison von der Kinderklasse zur Jugendklasse wechseln und schaffte es trotz Pferdetausch während der Saison, sich noch für diese NRW Meisterschaft zu qualifizieren.
Jenny Becher sah man ihre Freude richtig an, dass sich ihr noch junges Pferd so gut in den Futurity-Prüfungen schlug und somit wertvolle Punkte für die Vereinswertung sicherte.
Janett Gansweith nahm ebenfalls mit ihrem jungen Pferd an den Futuity Prüfungen teil und holte dort wichtige Teamwertungspunkte.
Mit ihrer schnellen Stute Snilld ist mit Angi Wittfeld immer in den rasanten Passwettbewerben zu rechnen. Bei der NRW-Meisterschaft sicherte sich den 4 Platz in der P3.
Michéle Jeleniowski konnte sich mit ihrem Pferd Holmi für das B-Finale der Viergangprüfung V5 qualifizieren und holte sich bei den beiden Prüfungen Dressur Kür und Dressur D2 jeweils den dritten Platz.
Silke Rudolph schaffte es sich mit gleich zwei Pferden für die NRW-Meisterschaft  zu qualifizieren. Der Wallach Húni glänzte in der Dressur D2 und so schaffte es Silke zum Saisonabschluss einen NRW Meistertitel zu holen.
Die zweite NRW-Meisterin des Teams ist Nadine Engel. Sie holte mit ihrem zuverlässigen Svartur den Titel in der Dressur Kür.

Die Mannschaftsmitglieder können stolz auf dieses tolle Team-Ergebnis sein, sich über zwei neue NRW-Meister und viele tolle Einzelplatzierungen freuen.

Für diese tollen Leistungen wurden die Mitglieder der Vereinsmannschaft bei der Ehrung des Kreisverbandes der Reit- und Fahrvereine Heinsberg e.V. im Januar 2020 ausgezeichnet.

(Jenny Becher, Laurena Rudolph, Willi Esser, Nadine Engel, Michèle Jeleniowski, Hannah Grünhagen, Silke Rudolph, Janett Gansweith. Nicht auf dem Bild: Angi Wittfeld und Sarah Anner.)


14. März 2020: Pferdegesundheit mit Jenny Becher

Wir freuen uns sehr, euch einen erneuten Termin mit Jenny Becher anbieten zu können. 

Euer Pferd hat ein unklares Gangbild, lahmt, verwirft sich oder hat andere Defizite? Oder ihr wollte eurer Pferd einfach nur mal durchchecken lassen? Kurzum, ihr wollt euer Pferd wieder 100% geben kann, dann sichert euch einen Termin und meldet euch an, unter
Breitensportwart@islandpferde-hs.de bei Michéle Jeleniowski.
Weitere Infos findet ihr hier.

Uhrzeiten (zwischen 10-18 Uhr) werden zugeteilt bzw. Wünsche dazu können gerne geäußert werden!

Die Erstbehandlung umfasst ca.1- 1,5 Stunden sorgfältige Untersuchung und Behandlung eures Pferdes.

Regulärer Preis 120 €. Am 14.03.2020 zum Preis von 100 € (inkl. Anfahrt)